Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R. Darüber hinaus gehören wir, neben vielen weiteren Gemeinden, einem Landesverband an.



Mit der „Rechenschaft“ nachdenken, lernen, fragen, streiten, bekennen…

„Wir wollen die ‚Rechenschaft vom Glauben‘ in unseren Gemeinden wieder ganz neu ins Gespräch bringen“, so Dirk Zimmer, der dem Präsidium berichtete, wie das geschehen soll. .

10.06.2021

Auf dem Weg zu mehr Gerechtigkeit

Das Präsidium des BEFG hat beschlossen, den Frauenanteil in Führungspositionen und Gremien des BEFG zu erhöhen..

10.06.2021

Demnächst

So Jun 13 @10:00 -
Garten-Gottesdienst Müncheberg
Mo Jun 14 @19:00 -
Ökum. Bibelwoche
Di Jun 15 @19:00 -
Ökum. Bibelwoche
Mi Jun 16 @19:00 -
Ökum. Bibelwoche
Do Jun 17 @19:00 -
Ökum. Bibelwoche
Fr Jun 18 @19:00 -
Ökum. Bibelwoche
So Jun 20 @10:00 -
Ökum. Gottesdienst zu den Rosentagen

 

Herzliche Einladung zum Garten-Gottesdienst am 13.06.2021 um 10.00 Uhr in Müncheberg

 

Unsere bisherigen Gottesdienste kann man hier noch einmal anschauen.


    Gemeindehaus Müncheberg

Programmblatt zum Kaiserbergfest 2021

Ökumenischer Gottesdienst, Rogate, 9. Mai 2021

((Kaiserbergfest))


Bläser EG 171

Begrüßung:

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. - Amen.

Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet. Ps 66.20 / Sonntag Rogate: Betet

Herzlich willkommen! Den Müncheberger Posaunenchor haben Sie bereits gehört. Wir feiern ökumenisch. Noch haben wir nicht genügend Platz in der Kirche für eine Festgemeinde. Noch sind wir vorsichtig.

Pastorin Clausonet hat die Predigt übernommen und Frau Richter aus der katholischen Gemeinde wird beten und lesen, sowie auch ich.

Wir beten mit Versen aus dem 95. Psalm (alle drei)

Kommt herzu, lasst uns dem HERRN frohlocken

und jauchzen dem Hort unsres Heils!

            Lasst uns mit Danken vor sein Angesicht kommen

            und mit Psalmen ihm jauchzen!

                        Denn der HERR ist ein großer Gott

                        und ein großer König über alle Götter.

Denn in seiner Hand sind die Tiefen der Erde,

und die Höhen der Berge sind auch sein.

            Denn sein ist das Meer, und er hat's gemacht,

            und seine Hände haben das Trockene bereitet.

                        Kommt, lasst uns anbeten und knien und niederfallen

                        vor dem HERRN, der uns gemacht hat.

Denn er ist unser Gott und wir das Volk seiner Weide

und Schafe seiner Hand.


Lesung Daniel 9,4-5.16-19?

4 Ich betete aber zu dem HERRN, meinem Gott, und bekannte und sprach: Ach, Herr, du großer und schrecklicher Gott, der du Bund und Gnade bewahrst denen, die dich lieben und deine Gebote halten! 5 Wir haben gesündigt, Unrecht getan, sind gottlos gewesen und abtrünnig geworden; wir sind von deinen Geboten und Rechten abgewichen. 16 Ach, Herr, um aller deiner Gerechtigkeit willen wende ab deinen Zorn und Grimm von deiner Stadt Jerusalem und deinem heiligen Berg. Denn wegen unserer Sünden und wegen der Missetaten unserer Väter trägt Jerusalem und dein Volk Schmach bei allen, die um uns her wohnen. 17 Und nun, unser Gott, höre das Gebet deines Knechtes und sein Flehen. Lass leuchten dein Angesicht über dein zerstörtes Heiligtum um deinetwillen, Herr! 18 Neige deine Ohren, mein Gott, und höre, tu deine Augen auf und sieh an unsere Trümmer und die Stadt, die nach deinem Namen genannt ist. Denn wir liegen vor dir mit unserm Gebet und vertrauen nicht auf unsre Gerechtigkeit, sondern auf deine große Barmherzigkeit. 19 Ach, Herr, höre! Ach, Herr, sei gnädig! Ach, Herr, merk auf und handle! Säume nicht – um deinetwillen, mein Gott! Denn deine Stadt und dein Volk ist nach deinem Namen genannt.

Lied EG 155

Herr Jesu Christ, dich zu uns wend, / dein Heilgen Geist du zu uns send,
mit Hilf und Gnad er uns regier / und uns den Weg zur Wahrheit führ.

Tu auf den Mund zum Lobe dein, / bereit das Herz zur Andacht fein,
den Glauben mehr, stärk den Verstand,

dass uns dein Nam werd wohlbekannt,

bis wir singen mit Gottes Heer: /Heilig, heilig ist Gott der Herr!
Und schauen dich von Angesicht /in ewger Freud und selgem Licht.

Predigt Daniel 9,4-5.16-19                           Clausonet


Lied EG 134
Komm, o komm, du Geist des Lebens, /wahrer Gott von Ewigkeit!
Deine Kraft sei nicht vergebens, / sie erfüll uns jederzeit;
so wird Leben, Licht und Schein / in dem dunklen Herzen sein.

Gib in unser Herz und Sinnen / Weisheit, Rat, Verstand und Zucht,
dass wir anders nichts beginnen / als nur, was dein Wille sucht;
dein Erkenntnis werde groß / und mach uns vom Irrtum los.

Lass uns vor den Vater treten, / ihn zu ehren stets bereit;
seufz auch in uns, wenn wir beten, /und vertritt uns allezeit,
so wird unsre Bitt erhört /und die Zuversicht vermehrt.

Fürbitte

Gelobt seist du, unser Gott,
der unser Gebet nicht verwirft.
Wenn wir zu dir sprechen,
antwortet uns dein Geist.

Wir wissen oft nicht, was wir beten sollen.
Unsere Hände finden zueinander und unsere Stimmen üben die passenden Worte.

Deshalb bitten wir dich: Gib uns deinen Geist, dass er uns zeige,
wie wir zu dir sprechen und deine Antwort hören können.

Gelobt seist du, unser Gott,
der unser Gebet nicht verwirft.
Wenn wir zu dir sprechen,
antwortest uns dein Geist.

Unser Gebet zu dir verbindet uns

mit vielen Menschen auf der ganzen Welt,
mit unseren Schwestern und Brüdern im Glauben, der uns gemeinsam ist.

Deshalb bitten wir dich:
Stärke unsere Verbundenheit und Zuneigung zueinander,
besonders zu unseren christlichen Geschwistern,
die wegen ihres Glaubens bedrängt und verfolgt werden.

Gelobt seist du, unser Gott,
der unser Gebet nicht verwirft.
Wenn wir zu dir sprechen,
antwortest uns dein Geist.

Wenn wir uns zu dir wenden, öffnet sich unsere Seele in Achtung vor deiner Schöpfung: ihrer Größe, Schönheit und Kostbarkeit.
Wir beten und seufzen dann gemeinsam
mit allen Kreaturen, den Tieren und Pflanzen.

Deshalb bitten wir dich:
Mach uns aufmerksam auf die Wunder dieser Welt,
lass uns klar und mutig werden,

dem Verbrauch und der Zerstörung entgegenzutreten,
und einzutreten für die Bewahrung deiner Schöpfung.

Gelobt seist du, unser Gott,
der unser Gebet nicht verwirft.
Unsere Herzen Herzen sind voll und oft wissen wir nicht,

was wir zuerst beten sollen.
Deshalb sind wir jetzt vor dir in einem Moment der Stille.

(Stille)

Gelobt seist du, unser Gott,
der unser Gebet nicht verwirft.
Du hörst, was wir dir im Herzen sagen,
und nimmst an, wofür uns die Worte fehlen.

Vater unser im Himmel

Geheiligt werde dein Name

Dein Reich komme dein Wille geschehe

Wie im Himmel so auf Erden

Unser tägliches Brot gib uns heute

Und vergib uns unsere Schuld

wie auch wir vergeben unseren Schuldigern

und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen

denn dein ist das Reich und die Kraft

und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen

Lied EG 331

Großer Gott, wir loben dich, / Herr, wir preisen deine Stärke.
Vor dir neigt die Erde sich / und bewundert deine Werke.
Wie du warst vor aller Zeit, /so bleibst du in Ewigkeit.

Alle Tage wollen wir / dich und deinen Namen preisen
und zu allen Zeiten dir /Ehre, Lob und Dank erweisen.
Rett aus Sünden, rett aus Tod, / sei uns gnädig, Herre Gott!

Herr, erbarm, erbarme dich. /Lass uns deine Güte schauen;
deine Treue zeige sich, / wie wir fest auf dich vertrauen.
Auf dich hoffen wir allein: / lass uns nicht verloren sein.

Segen:

Der Herr segne dich und behüte dich

Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig

Der Herr erhebe sein Angesicht auf dich und gebe dir Frieden.

Amen


Bläser Großer Gott: Gott lädt uns ein

Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...

Baptistische Orte

Wer sich auf Spurensuche begeben möchte, an welchen Orten es in Berlin und Brandenburg Einrichtungen, Gemeinden,  Werke oder Gedenkorte gab und gibt, kann hier stöbern.